Skip to main content

MTB Schuhe für Damen im Test

MTB Schuhe Damen TestAls vor einigen Jahren der Trend der MTB-Schuhe begann, hatten die Schuhe vor allem Männer als Zielgruppe. Doch schnell wurde das Potenzial erkannt und mehrere Hersteller entwickelten auch MTB-Schuhe für Damen.

Damen MTB-Schuhe unterscheiden sich nicht nur optisch von ihren männlichen Weggefährten, sondern sind meist auch etwas schmaler geschnitten und natürlich in kleineren Größen erhältlich.

Häufig werden MTB-Schuhe als Unisex verkauft, das heißt sie können sowohl von Damen, als auch von Herren getragen werden. Es mag sich im ersten Moment vielleicht komisch anhören, als Dame Mountainbike-Schuhe zu tragen, die auch von Männern getragen werden können. Allerdings sind MTB-Schuhe im Gegensatz zu Straßenschuhen eher auf Funktionalität ausgerichtet und sehen deshalb alle recht schlicht und ähnlich aus.

Der beste MTB Schuh für Damen in unserem Test

Der VAUDE Yara ist ein Unisex Schuh und in den Farben Blau, Grün und Rot erhältlich. Gerade für Anfängerinnen und fortgeschrittene Damen ist der MTB-Schuh perfekt, da man ihn ganz einfach von einem Plattform-Schuh zu einem Klickschuh umrüsten kann. Dadurch hält man sich anfangs alle Möglichkeiten offen, ohne zusätzliche Kosten.

Die Sohle ist recht steif, aber mit viel Gummi beschichtet, sodass er sportlich und alltagstauglich zugleich ist. Die Verarbeitung ist erstklassig und der Preis angemessen. Der Schuh ist für fast jeden ideal geeignet, lediglich zum Rennen fahren gibt es geeignetere Modelle.

Modell Testergebnis Preis
1 VAUDE Yara TR Preis-Leistungs-Empfehlung und Bestseller VAUDE Yara TR

91.67%

"Erstklassiger Allrounder-Schuh"

110,50 € 120,00 €

Zum TestberichtPreis prüfen auf *

Der Schuh ist nichts für dich? Weiter unten findest du noch weitere beliebte und qualitative Damen MTB-Schuhe …

Welche MTB Schuhe (Damen) eignen sich für mich?

Grundsätzlich unterscheidet man sowohl bei Herren, als auch bei Damen MTB Schuhen zwischen Klickschuhen und sogenannten Flat-Pedal-Schuhen.

Bei Klickschuhen „klickt“ man sich durch das Treten der Pedale in diese ein, wodurch eine feste Verbindung hergestellt wird. Der Vorteil ist, dass Du als Dame (und natürlich auch als Herr) mit solchen Mountainbike-Schuhen deutlich effizienter fahren kannst, da du die Pedale nicht nur treten, sondern auch ziehen kannst. So kommst Du bei gleichem Kraftaufwand schneller voran und kannst Steigungen leichter überwinden. Zusätzlich kannst du durch die Verbindung zwischen Schuh und Pedale nicht von den Pedalen abrutschen. Jedoch benötigt man für Klickschuhe etwas Übung und spezielle Klick-Pedale.

Die Alternative zu Klickschuhen sind Flat-Pedal-Schuhe. Diese ähneln herkömmlichen Straßenschuhen, sie sind jedoch robuster haben eine weichere Sohle. Dadurch drückt sich das Pedal besser in die Sohle hinein, wodurch eine bessere Verbindung entsteht und die Abrutschgefahr ebenfalls reduziert wird. Optimaler Weise verwendest Du ein spezielles Plattformpedal mit kleinen Bolzen, Du kannst aber auch einfach deine „normalen“ Pedale weiterbenutzen. Im Prinzip gibt es nur eine bekanntere und wirklich gute Marke für Flat-Pedal-Schuhe: Five Ten. Diese hat vorwiegend Herrenschuhe im Sortiment, es gibt aber auch einige Damen MTB-Schuhe.

Während die Auswahl bei Flat-Pedal-Schuhen eher bescheiden ist, wird man vom Angebot an Klickschuhen fast erschlagen. Das Gute ist, dass es für viele verschiedene Zielgruppen individuelle Klickschuhe gibt. Um es hierbei kurz zu fassen, die zwei wichtigsten Varianten sind:

  • Trekking- und Tourenschuhe: Diese sind für die meisten die optimalen Damen MTB-Schuhe, da sie leistungssteigernd sind und gleichzeitig auch zum Gehen getragen werden können. Wenn Du beim Fahrradfahren zwischendurch also häufiger absteigst, um zum Beispiel einzukaufen oder zu schieben, dann solltest Du diese Variante wählen.
  • Race-Schuhe: Im Gegensatz zu Trekkingschuhen sind Race-Schuhe sehr stark auf eine sportliche Fahrweise ausgelegt. Die Sohle ist extrem fest und überträgt deine Kraft nahezu verlustfrei. Gleichzeitig kannst du mit diesen Schuhen kaum normal gehen, da die Sohle die natürliche Abrollbewegung des Fußes verhindert. Also vor allem etwas für die „Rennfahrerinnen“.

Mehr hierzu erfährst Du auf unserer Startseite.

Was kosten Damen Mountainbike-Schuhe und wo kauft man sie am besten?

Die Kosten für Damen MTB Schuhe lassen sich kaum pauschalisieren. Günstige Modelle sind bereits ab rund 60 Euro erhältlich, während ein Profi-Schuh durchaus 300 Euro kosten kann.

Du solltest nicht zu sehr sparen, allerdings musst du auch keine 300 Euro ausgeben. Der Preisbereich von 100 bis 150 Euro hat sich als optimal für Anfänger und Fortgeschrittene herausgestellt. Im Damen MTB-Schuhe Test können wir immer wieder beobachten, dass höherpreisliche MTB-Schuhe in der Regel nur noch wenige zusätzliche Vorteile bringen, jedoch unproportional teurer sind. So verbauen die Hersteller z.B. bei teuren Schuhen häufig Carbon-Sohlen, die etwas steifer, aber dafür deutlich teurer als Nylonsohlen sind.

Die meisten Shops bieten kostenlosen Versand und Rückversand an und unterscheiden sich auch sonst kaum voneinander. Deshalb solltest Du vor allem über den Preis entscheiden, wo Du letztendlich bestellst.

Kleiner Tipp am Rande: Wenn Du nicht nur neue Schuhe benötigst, sondern auch neue Pedale, dann empfiehlt es sich, bei ROSE Bikes zu bestellen. Denn bei der gemeinsamen Bestellung von MTB Schuhen und Pedalen werden an der Kasse momentan 10% des Preises abgezogen.

Die meistverkauften Mountainbike Schuhe für Damen


Preis-Leistungs-Empfehlung und Bestseller
VAUDE Yara TR

110,50 € 120,00 €

Zum TestberichtPreis prüfen auf *